Verglasungsarbeiten


| Thema: Arbeiten mit Glas

Das Fenster spielte in den vergangenen Jahrzehnten und Jahrhunderten die Rolle als Gestaltungsmittel in der Hand des Architekten, das überwiegend ästhetischen Bedürfnissen zu genügen hatte. Heute muss jedoch, die sthetik und die geänderten Forderungen an die Funktion des Fensters in Einklang gebracht werden. Eine rasante Entwicklung mit neuen bauphysikalischen Erkenntnissen, neuen technischen Erfordernissen und daraus resultierenden neuen Normen und Vorschriften stellt vollkommen neue Forderungen an das Bauteil Fenster und damit an den Werkstoff Glas.

Viel Licht durch grosse Fenster

Viel Licht durch grosse Fenster

Mit der Energieverteuerung stand das Fenster als schwächstes Glied innerhalb der Außenwand plötzlich im Millelpunkt von zusätzlichen Forderungen nach spürbarer Verbesserung der Wärmedämm-Eigenschaften. Je nach Aufgabe soll das Fenster optimalen Schutz vor Kälte, Hitze, Lärm, Wind, Regen, Feuer oder Gewaltanwendung bieten und dabei oft gleichzeitig die maximale Zufuhr von Sonnenlicht und Sonnenenergie gewährleisten.

Damit steht auch der verantwortliche Glaser vor neuen Aufgaben. Im Hauptabschnitt „Arbeiten mit Glas“ stehen die Verfahren der Bearbeitung und Verarbeitung des Glases im Mittelpunkt. Die Ausführungen dazu werden durch konstruktive und werkstoffkundliche Hinweise ergänzt.

Begriffe: Fenster, Glas, Werkstoff