Glas, die Rolle des Werkstoffes im Glaserberuf


| Thema: Glaserberuf

Die Bedeutung des Glaserberufs im Bauwesen; Alle Glaser sind maßgebend an der Realisierung von Bauprojekten beteiligt. Damit verbunden ist die ständige Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen aller Menschen. Jede Spezialisierungsrichtung im Glaser-Gewerk trägt mit der Ausführung fachgerechter Arbeiten zur weiteren Verbesserung der materiell- und technischen Basis der Bausubstanz bei, nicht zuletzt innerhalb der Maßnahmen zur Erhaltung und Sanierung der Bausubstanz.

Das Gewerk Glaser spielt hierbei eine bedeutende Rolle. Notwendige Voraussetzungen dafür sind:

  • die Ausbildung hochqualifizierter Facharbeiter
  • die Erarbeitung neuer Verglasungstechnologien, bedingt durch die weitere Modernisierung und Industrialisierung des Bauwesens
  • die Entwicklung und der Einsatz neuer Maschinen und Geräte, um durch Rationalisierung die Produktivität ständig zu erhöhen und die körperlich schwere Arbeit weiter zu reduzieren.

Wie intensiv in den vergangenen Jahren auf dem Verglasungsgebiet eine Entwicklung angebahnt wurde, ist deutlich beim Gang durch die Städte erkennbar.

Die Stadtzentren mit ihren Neubauten, die neuentstandenen Wohngebiete und Industrieanlagen, aber auch die immer mehr werdenden modernisierten und rekonstruierten Altbauten zeigen die vielschichtige Anwendbarkeit des Baustoffs Glas. Historische und neuzeitliche Baustile müssen in der Gesamtkonzeption der Städteplanung eine weitestgehende harmonische Einheit bilden. Auch der Glaser muss über ein umfassendes und fundiertes Fachwissen verfügen, damit er den Anforderungen, die an ihn gestellt werden, in fachlicher, ökonomischer und auch ästhetischer
Hinsicht gerecht werden kann.

Die zum Wohnungsbau gehörenden Einrichtungen, wie Einkauszentren, Krankenhäuser, Kindergärten, Schulen, Kultur- und Bilduneinrichtungen, Repräsentationsbauten und viele andere mehr, werden durch zusätzlicher finanzieller Mittel mit künstlerisch gestalteten Glasarbeiten in Form von Glasfassaden, Ganzglasanlagen und Glasklebearbeiten ausgestattet. Die Verkaufskultur hat in beträchtlichem Maße durch die zweckmäßige Verwendung von Glas beim Aufstellen von Glasvitrinen, Spiegelwänden, Glasverkleidungen usw. ebenfalls einen hohen hygienischen und ästhetischen Stand erreicht. Hier sind dem Glaser Arbeitsgebiete erschlossen, die neben handwerklichem Können künstlerisches Empfinden und Ideenreichtum verlangen.

Diese Seite gibt nur einen Teil dessen wieder, was an Tätigkeitsmerkmalen zum Glaserberuf gehört. Die Informationen sind im Hinblick auf die Lehrzeit eine gute Quelle um Dies und Jenes noch einmal zu vertiefen um einen Teil zum Rüstzeug zur Gesellenprüfung beizutragen.