Arbeiten mit der Schablone


| Thema: Gesammelte Monatsberichte

Schablonen werden angefertigt, wenn man mit dem Winkel oder der Schneideleiste nicht mehr arbeiten kann und eine freihändige Schnittführung zu ungenau wäre. Eine Schablone stellt man wie folgt her: Auf einen Zeichenkarton wird Kohlepapier gelegt und darauf die Arbeitszeichnung mit kleinen Nägeln oder Klebeband fixiert. Mit einem spitzen Bleistift werden die Konturen der zu erstellenden Schablonen nachgezogen und durchgepaust. Die einzelnen Teile werden nummeriert und ausgeschnitten. Beim Ausschneiden sollte man nur kurze Schnitte durchführen, da sonst Absätze entstehen können, die einen durchgehenden Schnitt behindern. Danach wird die Schablone auf das Glas gelegt und das Stahlrädchen an der Kante entlang geführt.