Das Klotzen


| Thema: Gesammelte Monatsberichte

Die Setzbewegung der Scheibe und der verzerrende Druck auf den Rahmen müssen durch Klötze verhindert werden, die das Gewicht der Scheibe von festen Punkten des Rahmens aushalten. Klotzhölzer bestehen aus trockenem Hartholz, Hartgummi oder Hart-PVC. Sie müssen dem Druck der Scheibe standhalten. Bei Klötzern unterscheidet man zwischen Trageklötzchen und Distanzklötzchen. Trageklötzer tragen die Last des Glases und halten den nötigen Abstand zwischen Glaskante und Falz. Distanzklötzer verhindern die Berührung der Scheibenkante mit dem Falz. Die Klötze werden jeweils 1/6 der Scheibenhöhe und -breite aus den Ecken entfernt gesetzt. Ein Klotzhölzchen muss mindestens 1 bis 2mm breiter als die Scheibe sein. Die Dicke des Klotzes richtet sich nach der Scheibengröße, wenn die Scheibe größer als 1 m ist, darf das Klotzholz nicht dünner als 2 mm sein.

Lage von Distanz- und Trageklotz bei (v. links) Drehflügel, Dreh-Kippflügel, Kippflügel und Festverglasung

Lage von Distanz- und Trageklotz bei (v. links) Drehflügel, Dreh-Kippflügel, Kippflügel und Festverglasung

Begriffe: scheibe klotzen