Einteilung der Flachgläser



Im Float-Verfahren hergestelltes Spiegelglas

| Thema: Einteilung der Flachgläser

Der Begriff Floatglas deckt daher heute weitgehend die Bezeichnungen Tafel- und Spiegelglas ab. Man spricht deshalb auch von Basisglas, da das Floatglas Ausgangsmaterial aller Funktionsgläser für Bauten und Fahrzeuge ist. In der DIN 1259 ist am eigentlich überholten Begriff Spiegelglas für planes, durchsichtiges Glas noch festgehalten.



Gezogene Flachgläser

| Thema: Einteilung der Flachgläser

Die als Dünnglas, Fensterglas und Dickglas bezeichneten Gläser werden unter dem übergeordneten Begriff Tafelglas zusammengefasst. Vom Produktionsvolumen her gesehen hatte Tafelglas den weitaus größten Anteil innerhalb der Flachgläser.



Gewalzte Flachgläser

| Thema: Einteilung der Flachgläser

Ornamentglas ist ein Walzglas mit gemusterter Oberfläche. Dem gravierten Walzenmuster entsprechend lässt sich eine Vielzahl von Ornamentgläsern herstellen. Bedingt durch die unterschiedliche Lichtbrechung, hat dieses Glas eine diffuse Wirkung und wird als durchscheinendes Glas bezeichnet. Die Verwendung erfolgt dort, wo Licht, aber kein Einblick gewünscht wird. Es eignet sich daher zur Verglasung von Industriebauten, Trennwänden, Türen und Toiletten.



Mundgeblasene Flachgläser

| Thema: Einteilung der Flachgläser

Es wird bei Mundgeblasenen Flachgläsern zwischen massiven und überfangenen Gläsern unterschieden. Beim Massivglas ist die Glasmasse eingefärbt, wogegen beim Überfangglas eine Grundglasmasse vorhanden ist, die mit einer farbigen Glasschicht überzogen, sprich überfangen ist. Die überfangene Seite hat durch den Anteil an färbenden Metalloxiden bzw. Trübungsmitteln eine andere Oberflächenhärte, die dem Schnitt nicht die erforderliche Wirkung […]